Herausforderungen
beim Tarifieren bzw. Klassifizieren

Als international handelndes Unternehmen kennen Sie die Herausforderungen, die es bei der zollrechtlichen Tarifierung und Klassifizierung Ihrer Produkte zu bewältigen gilt, nur zu gut. Jedes Ihrer Produkte, das im internationalen Warenhandel beschafft oder verkauft wird, muss in die unterschiedlichsten Zolltarife eingereiht und auf die verschiedensten Import- und Exportbestimmungen hin überprüft werden.

Insbesondere die Tarifierung ist dabei nicht nur bei Importen und Exporten in und aus Drittländern notwendig, sondern wird auch im innergemeinschaftlichen Verkehr für die Erstellung einer

Intrastat-Meldung oder im Rahmen einer Präferenzkalkulation benötigt. Doch nicht nur eine korrekte Tarifierung ist für eine anstandslose und schnelle Bearbeitung durch die Zollämter notwendig, auch eine aussagekräftige zollrechtliche Warenbeschreibung, am besten in der jeweiligen Landessprache, ist eine entscheidende Voraussetzung dafür.

Valide und aussagekräftige Außenhandelsstammdaten sind somit essenziell für die rechtssichere, zuverlässige und schnelle Abwicklung Ihrer Lieferungen.

Beim Automatisieren
kommt es auf die richtige Software an

„Zeitaufwendig und fehleranfällig“
Das Tarifieren und Klassifizieren sind bisher zeit- und arbeitsintensive, manuelle Tätigkeiten, welche bei fehlerhafter und intransparenter Ausführung hohe Geldstrafen oder sogar strafrechtliche Konsequenzen für den einzelnen Mitarbeiter und das Unternehmen nach sich ziehen können. Insbesondere das gefürchtete Organisationsversagen, also das Verletzen von betrieblichen Organisationspflichten, kann zu drastischen Folgen für das Unternehmen führen, da neben finanziellen Strafen auch der Verlust von Verfahrensvereinfachungen und Zulassungen droht.

„Der Zoll zieht die Zügel spürbar an“
Durch die fortwährende Digitalisierung der Zollbehörden und die anhaltenden Spannungen im internationalen Warenverkehr, sind die Anforderungen der Zollbehörden an die Tarifierung und Klassifizierung sowie eine allgemein verständliche Warenbeschreibung der Produkte stark gestiegen.

Während früher auch weniger genaue Warenbeschreibungen, wie technische Produktnamen oder Auszüge aus dem Tariftext geduldet wurden, ziehen die Zollämter die Zügel spürbar an. Immer öfter werden Zollanmeldungen wegen unzureichender Warenbeschreibung abgelehnt – was zu zusätzlichem Aufwand und unplanmäßigen Wartezeiten in der logistischen Kette führt.

Viele Unternehmen stehen hier einer ganz neuen Herausforderung gegenüber, deren Bewältigung viel Zeit und Ressourcen bindet und dennoch, aufgrund der rechtlichen Vorgaben sowie der hohen Brisanz, unabdingbar ist.

Auf die richtige Software kommt es an
Wie wäre es, wenn sich ein Großteil dieser Aufgaben automatisieren und vereinfachen ließe? Wenn eine Software die Tarifierung und Klassifizierung automatisch vornehmen und in den Fällen, in denen eine Automatisierung nicht möglich ist, den Anwender bei der Tarifierung und Klassifizierung wirkungsvoll Intrastat

unterstützen und so fehlerhafte Entscheidungen reduzieren würde? Wie wäre es, wenn diese Software auch die zollrechtliche Warenbeschreibung für jedes Ihrer Produkte spezifisch generieren könnte und diese so den hohen Ansprüchen des Zolls gerecht würde? Wie wäre es, wenn diese Software zudem jede Auffälligkeit protokollieren und aufzeigen könnte und durch definierbare Arbeitsprozesse und Prüfkriterien die Gefahren eines Organisationsversagen signifikant reduzieren könnte?

Die Anforderungen an eine Softwarelösung, die die Tarifierung bzw. Klassifizierung automatisieren und vereinfachen soll, sind natürlich hoch. Sie muss generisch genug sein, um die unterschiedlichsten Warengruppen, mit den unterschiedlichsten Produkten abbilden zu können und dennoch müssten die Ergebnisse dieser Software so transparent und nachvollziehbar sein, dass sie auch bei einer Außenwirtschafts- oder Zollprüfung den Fragen der Behörden standhalten können. Gerade für Unternehmen welche SAP GTS einsetzen, ist ein Materialstamm mit mehreren hunderttausend oder gar Millionen Materialien keine Seltenheit. Jedes dieser Produkte muss daher entsprechend betrachtet und verarbeitet werden, was hohe Anforderungen an die Performance einer solchen Software stellt.

Die Lösung
die Classification Suite für SAP GTS

SAP GTS ADD-ON

schnelle und einfache Installation der zertifizierten Software

AUTOMATISIERUNG

vereinfachtes Tarifieren und Klassifzieren

TRANSPARENZ

detaillierte Protokollierung aller Entscheidungen und Änderungen

Diesen hohen und komplexen Herausforderungen hat sich die mformatics GmbH, ein auf Außenhandel mit SAP GTS spezialisiertes Beratungshaus aus Walldorf, gestellt und mit der Classification Suite ein zertifiziertes Add-on für SAP GTS geschaffen, welches die Tarifierung bzw. Klassifizierung nicht nur erheblich vereinfachen, sondern sogar automatisieren kann.

Die Classification Suite verfolgt dabei einen so generischen Ansatz, dass die Vielfältigkeit Ihrer bestehenden Produktstammdaten und Ihr ganz individuelles Produktverständnis perfekt im System abgebildet und als Grundlage zur Tarifierung und Klassifizierung herangezogen werden kann.Während allgemeine Regeln, wie z.B. das BAFA Umschlüsselungsverzeichnis, für manuelle Vorschläge und zur manuellen Unterstützung der Benutzer gedacht sind, können speziellere und detaillierte Regeln auch für eine vollständige Automatisierung verwendet werden. Die Entscheidung darüber liegt dabei immer bei Ihrem Fachbereich und kann jederzeit geändert werden. Durch die Kombination aus allgemein gültigen Ableitungen, Ihren individuellen Regeln, welche Ihr unternehmensspezifisches Produkt-Know-How abbilden und der Möglichkeit auch Techniken des Machine Learning und der künstlichen Intelligenz in die Classification Suite zu integrieren, entsteht so schnell eine umfangreiche Entscheidungsmatrix, die eine einfache, sichere und sogar automatisierte Bearbeitung ermöglicht. Die Classification Suite kann Ihre Produkte dabei nicht nur mit den weltweit unterschiedlichsten Tarifierungen und Klassifizierungen versorgen und die bestehenden Entscheidungen überprüfen, sie

kann im selben Moment auch aussagekräftige, zollrechtliche Warenbeschreibungen in beliebig vielen Sprachen und in beliebig vielen Länderversionen generieren und diese sofort der, im SAP GTS erstellten, Zollanmeldung zur Verfügung stellen. Durch ausgefeilte Protokollierungs- mechanismen dokumentiert die Classification Suite dabei nicht nur ihre eigenen Entscheidungen und automatischen Änderungen detailliert, sondern kann auch die Interaktion zwischen dem Anwender und der Software protokollieren. Somit ist es möglich genau aufzeigen, welche Informationen dem Anwender zum Zeitpunkt der Tarifierung bzw. Klassifizierung vorlagen und ob er diese Informationen zur korrekten Einreihung nutzen konnte. Dadurch ist es ein Leichtes ungewöhnliche Entscheidungen eines Benutzers oder tarifierungs- bzw. klassifizierungsrelevante Änderungen am Materialstamm gezielt aufzuzeigen und nachzuprüfen.

Da sich die Classification Suite komplett modifikationsfrei in Ihrem SAP GTS System installieren lässt und keine externen Services, Softwarekomponenten oder Cloud-Zugriffe benötigt werden, ist die Einführung auch in komplexen Systemstrukturen einfach, schnell und standardisiert möglich.

Durch diese direkte Installation, der von SAP zertifizierten Softwarekomponente, in Ihr SAP GTS System und die direkte Verwendung Ihrer bestehenden Stammdaten, ist nicht nur eine schnelle und nahtlose technische Integration der Lösung sichergestellt, sondern auch Ihre Anwender können schnell und einfach mit der Lösung arbeiten, da Sie bereits entsprechende Systemzugänge haben, die Bedienoberflächen kennen und die Classification Suite Ihr bestehendes und erprobtes Berechtigungskonzept nahtlos aufgreift. Dabei bleiben alle Ihre Daten stets in Ihrem System und werden über Ihre bestehenden Datensicherungsmechanismen geschützt. Selbstverständlich ist die Classification Suite auch in Ihrer kompletten bestehenden Systemlandschaft, also den Entwicklungs-, Test- und Produktivsystemen, verfügbar, wodurch auch zukünftig ein einfaches und risikoloses Schulen und Einarbeiten von neuen Mitarbeitern ermöglicht wird.

Die Classification Suite ist damit die logische Konsequenz für Unternehmen die heute bereits SAP GTS einsetzen und die Tarifierung bzw. Klassifizierung oder auch die zollrechtliche Warenbeschreibung Ihrer Produkte entscheidend vereinfachen und verbessern möchten.

Highlights der
Classification Suite

  • von SAP geprüftes & zertifiziertes Add-on
  • automatische Tarifierung & Klassifizierung Ihrer Produkte
  • Generieren der zollrechtlichen Warenbeschreibung Ihrer Produkte in beliebig vielen Sprachen
  • detaillierte Protokollierung aller Entscheidungen der Classification Suite und Ihrer Mitarbeiter
  • einfaches und schnelles Pflegen und Erweitern eigener Regeln
  • gezieltes Suchen nach auffälligen oder ungewöhnlichen Entscheidungen
  • systematisches Überprüfen bestehender Tarifierungen & Klassifizierungen
  • Importieren von externen oder generierten Regelwerken wie z.B. dem BAFA-Umschlüsselungsverzeichnis
  • keine zusätzliche Drittsoftware oder Datenübertragung an externe Systeme
  • direkte Verwendung Ihrer bestehenden und erprobten Berechtigungskonzepte
  • bekannte und bewährte Bedienoberflächen ermöglichen eine schnelle Einarbeitung Ihrer Anwender